KSG Passau

Willkommen zuhause

Chronik der KSG

Die Katholische Studentengemeinde Passau (KSG) ist mittlerweile ein Stück Zeitgeschichte geworden. Seit ihrer Gründung als Katholische Hochschulgemeinde an der Philosophisch-Theologischen Hochschule nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gibt es eine eigene kirchliche Personalgemeinde von Gläubigen, die sich mit der Hochschulebzw. später der Universität in Passau verbunden fühlen. Die feierliche Einweihung der renovierten Universitätskirche St. Nikola ist Anlass, die Geschichte der Kirche und der ihr zugeordneten kirchlichen Gemeinschaft zu erforschen. Die Herausgeber sind sehr dankbar, mit Dr. Ludger Drost, Monsignore Dr. Bernhard Kirchgessner und Norbert Sterl sehr kundige Autoren gefunden zu haben, welche über die Kirche St. Nikola kompetent Auskunft geben. Die KSG wird auf dreierlei Weise erschlossen: Neben einem chronologischen Teil über die Geschichte der Studentengemeinde im Laufe der Jahrzehnte werden wesentliche Arbeitsfelder der KSG-Arbeit dargestellt. Ein Artikel überdie Studentenkneipe „Gmoa“ rundet diese Darstellungen ab. Kern und Herz der KSG waren und sind allerdings die Studenten und die Hauptamtlichen, weshalb sich in diesemBuch viele Zeitzeugenberichte über Erlebnisse und Geschehnisse in St. Nikola, an der KSG und in der „Gmoa“ finden lassen.Die Chronik ist zu erwerben in der KSG, bei der Buchhandlung Pustet und im Domladen für 16,80 € das Stück. Bei Interesse einfach bei Studentenpfarrer Erndl melden.